Textversion für blinde und sehbehinderte Personen sitemap

Willkommen auf der Homepage des Friedensdorfes.

Hier finden Sie alle Informationen über unser Gästehaus, sowie unser Bildungsangebot

im Bereich der Friedensarbeit.

 

 

2016: Veränderungen im FriedensDorf

Das FriedensDorf ringt seit vielen Jahren mit finanziellen Schwierigkeiten. Um das Weiterbestehen des Vereins gewährleisten zu können, mussten einige wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Ende Oktober 2016 schliessen wir unser Gästehaus definitiv. Da sich das Haus nicht in der Nähe der Wintersportanlagen befindet, konnten wir es während der langen Wintermonate jeweils nicht vermieten. Dieser Umstand bescherte uns ein jährliches Defizit, welches schlussendlich nicht mehr durch andere Mittel ausgeglichen werden konnte. Die Entscheidung, das Gästehaus einem anderen Zweck zuzuführen fiel diesen Frühling. Eventuell wird das Haus ab Frühling 2017 ganzjährig für ein stationäres, sozialtherapeutisches Wiedereingliederungspro­gramm genutzt.

Seit dem Schulbeginn 2016 beherbergt das FriedensDorf den Verein „Timoun“, welcher mit uns einen mehrjährigen Mietvertrag für den Mehrzwecksaal, das Wirthstübli und die angrenzende Küche unterzeichnet hat. Dieser Verein für die ausserschulische Betreuung der Schulkinder von Broc und Botterens, bringt zu unserer Freude viel Lachen und Bewegung ins FriedensDorf.

Das im Rahmen „Jugendliche für Gewaltfreiheit“ angebotene Jugendprogramm wurde dieses Jahr definitiv aufgehoben. Seit etlichen Jahren verfügen viele Schulen über MediatorInnen, welche die Gewaltprävention mit den Lernenden thematisieren. Auch an den pädagogischen Hochschulen gehört die Konfliktbewältigung zum Lehrplan und die ausgebildeten LehrerInnen kennen die entsprechenden Unterrichtsinstrumente und wenden diese in den Schulen an. Somit gibt es wenig Bedarf für unser ausserschulisches Bildungs- und Präventionsangebot.

Aktuell entwickelt das FriedensDorf das Projekt „adelante!“.Das Projekt stellt das verantwortliche und nachhaltige Handeln der Menschen in der Gesellschaft und gegenüber unserem Planeten in den Mittelpunkt und fördert und fordert neue Denk- und Handlungsweisen. Es richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren und entspricht inhaltlich den Lehrplänen der Oberstufe. Wir gehen davon aus, dass wir das Projekt im Frühling 2017 starten können.

Ein herzliches Dankeschön an alle, welche unsere Projektarbeit und das Friedens­Dorf mit einer Spende oder einem Legat unterstützen, und damit das Weiter­bestehen des FriedensDorfes und seiner Arbeit für den Frieden und unsere Erde gewährleisten.

FriedensDorf

oranger_Punkt.jpg

lernen

oranger_Punkt.jpg

leben

oranger_Punkt.jpg

sich engagieren

____________________________________________

Jahresbericht 2015
Vereinsversammlung 2016

Das Protokoll der Vereinsversammlung 2016 ist hier verfügbar

 

Präsentation FriedensDorf

hier verfügbar

Sitemap | Impressum